16. bis 22. Aug. 2019: Assisi-Fahrt 2019

   

Geschichte - Franziskanerinnen Amstetten - Judenau-Amstetten

Judenau-Amstetten 

1855 wird Judenau das neue Mutterhaus der selbständig gewordenen Kongregation der Schulschwestern vom 3. Orden

Von Judenau aus werden in der Diözese St. Pölten und teilweise auch in der Erzdiözese Wien viele kleinere und größere Niederlassungen unserer Gemeinschaft gegründet.

Die Hauptaufgabe liegt nach wie vor in der Bildung und Erziehung der weiblichen Jugend.

 

Schloss Judenau (ehemaliges Mutterhaus)


Nach der Beschlagnahmung von Judenau durch das NS-Regime wird Amstetten am 3. Sept. 1938 zum neuen Mutterhaus erhoben.

 

Klosteransicht Rathausstraße vor dem Bau der CCA.

Am 16. April 1945 wird das Kloster in Amstetten bombardiert und - wie durch ein Wunder - kommen keine Schwestern zu Schaden und kann die Klosterkirche kann durch Einsatz von Schwestern und Helfern bei den Löscharbeiten gerettet werden.

 

Aufnahme nach der Bombardierung 1945

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges beginnen die Schwestern wieder in den Schulen, Kindergärten, Horten und Internaten zu arbeiten.

 

Foto: Kloster Amstetten mit Pfarrkirche (hinten) und Klosterkirche vorne rechts.